Über 150 Tote nach Zyklon in Asien

+
Viele Menschen sind nach dem Unwetter obdachlos.

Kalkutta - Nach dem Durchzug des Zyklons “Aila“ im Osten Indiens und in Bangladesch hat sich die Zahl der Toten auf 159 erhöht.

Die Behörden in Westbengalen sprachen am Mittwoch von mindestens 68 bestätigten Todesfällen, die Regierung in Bangladesch von 91.

Nach dem Abflauen des Sturms wurden die Katastrophengebiete weiter von schweren Regenfällen heimgesucht, die Erdrutsche auslösten und die Rettungsarbeiten erschwerten. Zehntausende Menschen wurden evakuiert.

ap

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare