Über 150 Tote nach Zyklon in Asien

+
Viele Menschen sind nach dem Unwetter obdachlos.

Kalkutta - Nach dem Durchzug des Zyklons “Aila“ im Osten Indiens und in Bangladesch hat sich die Zahl der Toten auf 159 erhöht.

Die Behörden in Westbengalen sprachen am Mittwoch von mindestens 68 bestätigten Todesfällen, die Regierung in Bangladesch von 91.

Nach dem Abflauen des Sturms wurden die Katastrophengebiete weiter von schweren Regenfällen heimgesucht, die Erdrutsche auslösten und die Rettungsarbeiten erschwerten. Zehntausende Menschen wurden evakuiert.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare