Zyklon „Alia“ - Tote und tausende Obdachlose

+
Zyklon “Alia„: Umgestürzte Bäume blockieren die Staßen von Kalkutta.

Kalkutta - Ein Zyklon hat im Osten Indiens und in Bangladesch 40 Menschen das Leben gekostet. Zehntausende Menschen waren am Dienstag in überschwemmten Dörfern eingeschlossen.

Der Zyklon “Aila“ zerstörte nach Behördenangaben allein im indischen Unionsstaat Westbengalen fast 3.000 Lehmhütten, zahlreiche Bäume stürzten um. Im Tigerreservat Sundarbans traten mehrere Flüsse über die Ufer, die Schäden waren nach Angaben von Naturschützern zunächst nicht absehbar. Der Sturm schwächte sich in der Nacht zum Dienstag zu einem Tiefdruckgebiet ab, in dessen Folge heftige Niederschläge erwartet wurden.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare