Frau erlag ihren Verletzungen

Weiteres Todesopfer nach Amokfahrt in Niederlanden

+
Bei dem fehlgeschlagenen Anschlag auf die Königsfamilie am 30. April in Apeldoorn kam neben sieben Zuschauern auch der Amokfahrer ums Leben.

Apeldoorn - Rund eine Woche nach der Amokfahrt bei der königlichen Parade in den Niederlanden ist die Zahl der Toten auf acht gestiegen.

Eine 46 Jahre alte Frau erlag am Freitagabend im Krankenhaus ihren Verletzungen, wie die Behörden am Samstag mitteilten.

Bei dem fehlgeschlagenen Anschlag auf die Königsfamilie am 30. April in Apeldoorn kam neben sieben Zuschauern auch der Amokfahrer ums Leben. Er hatte während der Parade zum Königinnentag mit seinem Wagen die Absperrungen durchbrochen und war auf den offenen Bus zugesteuert, in dem die Königin mit ihrer Familie saß und den jubelnden Menschen zuwinkte.

Die Tat hat großes Entsetzen in den Niederlanden ausgelöst. Die Sicherheitsvorkehrungen für die nächsten öffentlichen Auftritte der Königin werden im Lichte der Bluttat von Apeldoorn jetzt neu überprüft. Vier Verletzte lagen am Wochenende weiter im Krankenhaus.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Kommentare