Türkei: Zwei weitere Festnahmen nach Hochzeitsmassaker

+
Beerdigung eines der Opfer des Hochzeitsmassakers.

Istanbul - Die türkische Polizei hat nach dem Blutbad auf einem Hochzeitsfest im Südosten des Landes zwei weitere Verdächtige festgenommen.

Damit seien nun zehn Beschuldigte in Untersuchungshaft, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag. Außerdem wurden Waffen beschlagnahmt.

Maskierte hatten am Montag in dem Dorf Bilgeköy bei dem schlimmsten Gewaltverbrechen in der Türkei seit Jahrzehnten 44 Menschen erschossen. Hintergrund ist nach den bisherigen Ermittlungen eine Familien-Fehde sowie ein Streit um die Braut.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Kommentare