Bus stürzt auf Menschenmenge in Bulgarien: 16 Tote

+
Bergab versagten die Bremsen beim Bus. (Symbolbild)

Sofia - In Bulgarien sind bei einem schweren Busunfall am Donnerstag 16 Menschen getötet worden.

Das Unglück ereignete sich am Rande eines Volksfestes zum orthodoxen Himmelfahrtstag nahe der südbulgarischen Stadt Jambol, teilte das Innenministerium in Sofia mit. Nachdem die Bremsen des Busses während einer Bergabfahrt versagten, stürzte das veraltete Fahrzeug in eine Menschenmenge ab. Zwei der 16 Todesopfer saßen in dem Bus. Vier Menschen wurden schwer verletzt. Viele Menschen erlitten leichte Verletzungen.

Die Regierung rief einen nationalen Trauertag aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare