Schweinegrippe: Schulen in New York geschlossen 

+
New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg triff Vorsichtsmaßnahmen.

New York - Wegen Scheinegrippeverdachts und der Erkrankung von hunderten Schülern und einem stellvertretenden Rektor haben die New Yorker Behörden am Donnerstag drei Schulen geschlossen.

Bürgermeister Michael Bloomberg gab die Vorsichtsmaßnahme am Abend (Ortszeit) bekannt. Wie das “Wall Street Journal“ online berichtete, überlebte der mit dem neuen Schweinegrippevirus H1N1 infizierte Schuldirektor nur mithilfe künstlicher Beatmung.

In einer der betroffenen Schulen im New Yorker Stadtbezirk Queens waren am Donnerstag mehr als 50 Schüler mit Grippesymptomen nach Hause geschickt worden. In einer anderen fühlten sich knapp 30 schlecht und in der dritten waren 241 Schüler wegen Grippe krankgemeldet.

dpa

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare