Rehböcke an Geweihen aneinander gefesselt

+
Ein Rehbock.

Remagen - Die Polizei hat in der Nacht zum Donnerstag bei Remagen in Rheinland-Pfalz zwei Rehböcke befreit, die mit einer dicken Nylonschnur an den Geweihen aneinander gefesselt waren.

Die Tiere lagen blutig gescheuert in einem Straßengraben, Autofahrer hatten die Beamten alarmiert. Nachdem die Polizisten die feste Maurerschnur an den Geweihen durchschnitten hatte, liefen die Böcke in den Wald zurück. Jetzt ermittelt die Behörde nach eigenen Angaben wegen Tierquälerei.

dpa

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"

News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Kommentare