Rehböcke an Geweihen aneinander gefesselt

+
Ein Rehbock.

Remagen - Die Polizei hat in der Nacht zum Donnerstag bei Remagen in Rheinland-Pfalz zwei Rehböcke befreit, die mit einer dicken Nylonschnur an den Geweihen aneinander gefesselt waren.

Die Tiere lagen blutig gescheuert in einem Straßengraben, Autofahrer hatten die Beamten alarmiert. Nachdem die Polizisten die feste Maurerschnur an den Geweihen durchschnitten hatte, liefen die Böcke in den Wald zurück. Jetzt ermittelt die Behörde nach eigenen Angaben wegen Tierquälerei.

dpa

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare