Piraten geben Schiff nach Lösegeldzahlung frei

Nairobi - Somalische Piraten haben am Samstag den vor einem Monat gekaperten britischen Frachter “Malaspina Castle“ wieder frei gesetzt.

Nach Angaben des Ostafrikanischen Seefahrerprogramm ist die 24-köpfige Crew unversehrt. Für die Freilassung des Schiffes sei bereits in der vergangenen Woche ein Lösegeld gezahlt worden. Zur Höhe der von den Piraten erpressten Summe gab es keine Angaben.

Der mit Eisen beladene Frachter war am 6. April im Golf von Aden überfallen und an die somalische Küste verschleppt worden. Derzeit halten somalische Seeräuber rund 16 Schiffe und fast 300 Seeleute in ihrer Gewalt. Unter ihnen ist auch der deutsche Frachter “Hansa Stavanger“ mit fünf deutschen Besatzungsmitgliedern.

Trotz der Präsenz von mindestens einem Dutzend internationaler Kriegsschiffe im Golf von Aden kommt es immer wieder zu neuen Piratenangriffen. Mit Hilfe sogenannter Mutterschiffe operieren die Seeräuber zudem inzwischen auch weit von der somalischen Küste entfernt im Indischen Ozean.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare