Lebenslange Haft für Mord im China-Restaurant

+
Der angeklagte Vietnamese Van Phuong V. (links) hält sich eine Mappe vors Gesicht. 5. von links: der Angeklagte Quoc Thanh N.

Stade - Für den siebenfachen Mord in einem China-Restaurant in Sittensen muss ein vietnamesiches Brüderpaar lebenslang in Haft. Für den dritten Haupttäter verhängte das Landgericht Stade eine Haftstrafe von 14 Jahren.

Der Fahrer des Fluchtwagens erhielt eine Freiheitsstrafe von vier Jahren und neun Monaten, der fünfte Beschuldigte wurde wegen Anstiftung zu schwerem Raub zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt.

Bei den am Mittwoch Verurteilten handelt es sich um zwei Brüderpaare und eine ehemalige Aushilfskraft des Lokals im niedersächsischen Sittensen, in dem am Abend des 4. Februar 2007 das Betreiberehepaar und fünf Angestellte erschossen worden waren. Nur die damals zwei Jahre alte Tochter der Inhaber überlebte den Überfall. Die Täter waren mit rund 5.000 Euro, zwei Notebooks und einigen Handys geflohen.

AP

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare