Kugel 42 Jahre lang im Kopf

+
Einer Chinesin wurde nach 42 Jahren eine Kugel aus dem Kopf operiert.

Peking - Nach 42 Jahren operierten Ärzte einer Chinesin eine Kugel aus dem Kopf.

Der Chinesin He Wenying (65) saß seit 42 Jahren lang eine Kugel im Kopf. Sie litt an starken Schmerzen. Ärzte haben ihr den Fremdkörper nun entfernt.

Die Frau war während der Kulturrevolution 1967 von einem Querschläger getroffen worden, schreibt der Kölner Express. Als sie erfuhr, dass zwischen ihrem rechten Ohr und ihrem Kiefer eine zweieinhalb Zentimeter große Kugel steckt, wollte sie sich aber nicht operieren lassen.

Weil die Schmerzen mit den Jahren immer schlimmer wurden und sogar das Essen weh tat, entschied sie sich nun doch für eine OP. Die ist gut verlaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare