Wie bei Hitchcock: 20 Ferkel von Vögeln gerissen

+
Solche Kolkraben haben die Ferkel gerissen.

Liebenthal - Es war wie in Alfred Hitchcocks Thriller „Die Vögel“: Kolkraben haben in Liebentahl (Brandenburg) 20 kleine Wollschweinferkel gerissen.

Wie die „Märkische Allgemeine“ jetzt berichtet, ereignete sich die Tier-Tragödie bereits Ende April.

Damals wurden im Liebenthaler Haustierpark die 20 Wollschweinferkel geboren. Nur einen Tag später dann der Schock: Die süßen Ferkelchen waren alle verschwunden.

Schnell hatte Arne Broja , Betreiber des Haustierparks, einen Verdacht: Kolkraben hatten die kleinen Schweine gerissen.

Wie sich herausstellte, war die Tragödie allerdings hausgemacht: Die Raben waren von dem Futter für die Schweine angelockt worden und hatten sich dann die Ferkel geholt.

Kleiner Lichtblick: Die Wollsäue im Liebenthaler Haustierpark werden im Sommer wieder Nachwuchs bekommen.

fro 

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare