Grausiger Fund: Kinder entdecken dutzende Totenschädel

Lucknow/Indien - Spielende Kinder haben im Norden Indiens in einem ausgetrockneten Teich fast hundert menschliche Schädel und zahlreiche weitere Skelettreste entdeckt.

Die Polizei konnte die Toten zunächst nicht identifizieren, wie die Behörden am Montag in der rund 120 Kilometer südöstlich von Neu-Delhi gelegenen Stadt Aligarh mitteilten.

Es handele sich vermutlich um Personen, die bei Unfällen und Unglücken ums Leben gekommen seien, sagte Behördenmitarbeiter Shailendra Singh. Er räumte ein, die Polizei habe es manchmal versäumt, die Leichen der Opfer ordentlich zu bestatten. Um dies zu ändern würden seit 2007 private Bestatter beauftragt, die Toten, um die sich sonst niemand kümmere, zu verbrennen.

Die Toten lagen schon seit rund einem Jahrzehnt in dem See.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare