Grausam: Wilderer töten Elefanten

+
Im Bergzoo Halle sind zwei  Sumatra-Elefanten. (Symbolbild)

Jakarta - Wilderer haben zwei seltene Elefanten auf der indonesischen Insel Sumatra getötet.

Die Tiere wurden ohne ihre Stoßzähne in der Provinz Riau gefunden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Antara am Freitag. Die Elefanten seien wahrscheinlich mit Ananas vergiftet worden, die mit Zyanid gefüllt waren, meint ein Mitarbeiter der Tierschutzbehörde.

 Nach Schätzungen der Umweltstiftung WWF gibt es auf Sumatra nur noch rund 3000 wilde Elefanten. Sie sind vom Aussterben bedroht und stehen unter Schutz. Sumatra-Elefanten (Elephas maximus sumatrensis) sind mit einer Schulterhöhe von 1,7 bis 2,6 Metern die kleinsten der asiatischen Elefanten. Die Männchen entwickeln selten lange Stoßzähne, bei den Weibchen sind sie sogar oft so kurz, dass sie von der Oberlippe verdeckt werden.

dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare