Brand auf Fähre: Passagiere in Rettungsbooten evakuiert

+
Andrang am Fährhafen. (Symbolbild)

Rom - Nach dem Ausbruch eines Brandes auf einer italienischen Fähre sind am Freitag mehr als 500 Menschen in Rettungsbooten in Sicherheit gebracht worden.

Fünf Passagiere, darunter eine Schwangere, wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Die “Vincenzo Florio“ war auf dem Weg von Neapel nach Palermo. Das Feuer brach etwa 40 Kilometer von der sizilianischen Hauptstadt entfernt im Parkdeck der Fähre aus.

Die 526 Passagiere wurden mit Rettungsbooten zu einer anderen Fähre und einem Schiff der Küstenwache gebracht, wie Mitarbeiter der Hafenbehörde in Palermo erklärten.

Die meisten der 35 Besatzungsmitglieder blieben an Bord, um die Brandbekämpfung zu unterstützen. Das Schiff sollte nach Palermo geschleppt werden.

ap

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare