Berlins Polizei rüstet sich gegen Mai-Krawalle

+
Chaot bei Mai-Demonstration in Berlin.

Berlin - Die Berliner Polizei rüstet sich für Demonstrationen linker Gruppen, rechtsextremer NPD-Anhänger und griechischer Basketball-Hooligans am bevorstehenden Feiertag.

An mindestens vier Stellen könnte es in der vorausgehenden Walpurgisnacht und am 1. Mai zu Krawallen kommen. Polizeipräsident Dieter Glietsch und Innensenator Ehrhart Körting (SPD) beschwichtigten allerdings: Die Gewalt solle nicht herbeigeredet werden.

Die Berliner Polizei will mit rund 5000 Beamten die zahlreichen Demonstrationen und Veranstaltungen rund um den 1. Mai sichern. Auch in diesem Jahr gelte das bewährte Konzept der Deeskalation, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Danach halte sich die Polizei zurück, solange es friedlich bleibe. Bei Ausbruch von Gewalt werde konzentriert zugegriffen. Bereits am Vorabend des 1. Mai werden auch wieder Anti-Konflikt-Teams unterwegs sein. Für diese Strategie hatte die Polizei in den vergangenen Jahren parteiübergreifend Anerkennung bekommen.

Polizei zwischen NPD und Linksradikalen

Am 1. Mai muss die Polizei in der Hauptstadt eine Kundgebung der rechtsextremen NPD und eine Gegendemonstration linker Gruppen auseinanderhalten. Kritisch könnte es auch bei Demonstrationen linker Gruppen in Kreuzberg werden - unter dem Motto “Kapitalismus ist Krise und Krieg - Für die soziale Revolution“ werden am Abend tausende Teilnehmer erwartet. Nach Ende der Demonstration und mit Einbruch der Dunkelheit randalierten hier in den vergangenen 20 Jahren immer wieder vermummte Autonome, betrunkene Gewalttäter und türkische oder arabische Jugendliche.

Basketball-Hooligans erwartet

Die Polizei hält sich am Freitag auch an der Arena im Stadtteil Friedrichshain bereit. Zum Basketball-Halbfinale der EuroLeague zwischen den griechischen Vereinen Olympiakos Piräus und Panathinaikos Athen wird mit jeweils rund 2000 fanatische Fans und Hooligans gerechnet. Die Anhänger beider Clubs sind verfeindet, wiederholt kam es zu schweren Ausschreitungen.

dpa

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare