Ballon-Absturz: Brite getötet

+
Ballonflüge sind bei Touristen sehr beliebt. (Symbolbild)

Istanbul - Beim Absturz eines Heißluftballons in Zentralanatolien ist am Freitag ein britischer Tourist ums Leben gekommen.

Zehn weitere Menschen seien verletzt worden, teilten die Behörden in der türkischen Provinz Nevsehir mit.

Zwei Ballons seien in der Luft zusammengestoßen. Dabei sei eine Hülle beschädigt worden.

Ballonflüge über der Region Kappadokien sind bei Touristen beliebt, die sich vor allem die zum Weltkulturerbe gehörenden Felsenlandschaften mit unterirdischen Städten und Kirchen ansehen.

dpa/ap

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare