Baby stirbt an Alkoholvergiftung durch Muttermilch

+
Die Frau hatte ihr Baby im Alkoholrausch gestillt.

Sretensk - Weil sie ihr Baby im Alkoholrausch gestillt und so mit der vergifteten Muttermilch getötet hat, ist eine Frau in Russland zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Die 28- Jährige hatte Anfang April in der sibirischen Kleinstadt Sretensk fast einen halben Liter hochprozentigen Alkohol getrunken, als sie ihrem fünf Monate alten Sohn drei Mal hintereinander die Brust gab. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass das Kind an einer Alkoholvergiftung starb, wie die Staatsagentur RIA Nowosti am Mittwoch meldete.

Das Gericht hielt der Frau zugute, dass sie ein Geständnis abgelegte und ordnete außerdem eine Entziehungskur für die Trinkerin an. In Russland sterben jährlich tausende Menschen auf tragische Weise an Ethanolvergiftungen. Ein verbreitetes Problem ist der Konsum von illegal gebrannten Spirituosen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare