Atlantis: Tragfläche leicht beschädigt

+
Geringer Schaden: Die Crew entdeckte am Shuttle "Atlantis" ein 53 Zentimeter lange Kerbe. 

Cape Canaveral - Beim Start wurden vier oder fünf Hitzeschutzkacheln vom Space-Shuttle leicht beschädigt.

Die Astronauten entdeckten an der rechten Seite der Raumfähre Einkerbungen mit einer Länge von 53 Zentimetern. 

Verursacht wurden sie offenbar von abgefallenen Schaumstoffteilen des Außentanks. Die NASA ist aber nicht weiter besorgt über die Beschädigung. “Es sieht nicht sehr ernst aus“, erklärte die Bodenstation. “Diese Kacheln sind ziemlich dick, und die Einkerbungen sehen ziemlich klein aus.“

Zwei Tage nach ihrem Start wird die Raumfähre “Atlantis“ am Mittwoch am Weltraumteleskop “Hubble“ erwartet. Die sieben Astronauten wollen dann am Donnerstag mit den Arbeiten zur Reparatur des 19 Jahre alten Teleskops beginnen. Um neue Kameras zu installieren und wissenschaftliche Instrumente zu ersetzen, sind fünf Einsätze im freien All erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Meistgelesene Artikel

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Kommentare