Arzt erklärt lebende 92-Jährige für tot

+
Ein Arzt hat eine alte Frau irrtümlich für tot erklärt.

Sydney - Eine 92-Jährige ist in Australien von einem Klinik-Arzt irrtümlich für tot erklärt worden. Als Krankenschwestern die vermeintlich tote Rita Ring in einen Leichensack legen wollten, merkten sie, dass sie noch atmete.

Sie riefen die Angehörigen an, die zuvor über den angeblichen Tod informiert worden waren. Ein Sprecher des Innisfail Hospitals in Queensland entschuldigte sich bei der Familie für die Verwirrung und das Leid, das das Krankenhaus verursacht habe.

Der Arzt habe aus Versehen den Totenschein ausgestellt, weil “einige entscheidende Lebenszeichen fehlten“. Drei Tage später starb die 92-Jährige dann wirklich. Der Vorfall ereignete sich Anfang Mai. Australische Medien berichteten jedoch erst am Dienstag darüber.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare