Anschlag auf Bundeswehr in Feisabad

Kabul/Feisabad - Auf eine Patrouille der Bundeswehr ist im nordafghanischen Feisabad ist nach dpa-Informationen ein Anschlag verübt worden.

Am Montag wurde eine deutsche Patrouille in der Nähe des Bundeswehr-Feldlagers in Faisabad Ziel eines Sprengstoffanschlags, wie ein Sprecher des Einsatzführungskommandos in Potsdam erklärte. Es sei niemand verletzt worden.

Einzelheiten waren am Montag zunächst nicht zu erfahren.

Die Taliban bekannten sich zu dem Angriff. Sie äußerten sich zu angeblichen Schäden und sprachen von Opfern. Ihre Angaben gelten in der Regel als unseriös.

Ende April waren bei zwei Anschlägen auf deutsche Patrouillen in der Nähe der nordafghanischen Stadt Kundus ein Soldat getötet und insgesamt neun Kameraden verletzt worden. Insgesamt sind derzeit der Bundeswehr zufolge rund 3750 Soldaten in Afghanistan stationiert. Die deutschen Truppen sollen für die Präsidentenwahl im August verstärkt werden. Die vom Bundestag festgelegte Obergrenze liegt bei 4500 Soldaten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare