Anklage im Fall Michelle erhoben

+
Der Mörder der kleinen Michelle soll sie in einem Ententeich versteckt haben.

Leipzig - Ein 19-Jähriger wird angeklagt, die kleine Michelle im vergangenen August angelockt, vergewaltigt und getötet zu haben.

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat Anklage gegen den mutmaßlichen Mörder der kleinen Michelle erhoben. Sie wirft dem 19-Jährigen vor, das Mädchen im vergangenen August vergewaltigt und umgebracht zu haben.

Neben Mord laute die Anklage auf schweren sexuellen Missbrauch, Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Der junge Mann hatte gestanden, die Achtjährige angelockt und getötet zu haben.

Die Leiche hatte er in einen Ententeich im Leipziger Südosten geworfen. Er war knapp sieben Monate nach der Tat gefasst worden. Der 19-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Über die Eröffnung des Prozesses entscheidet nun das Landgericht Leipzig.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare