16-Jähriger gesteht Amokdrohung auf Fehmarn

+
Dieses Schild hing am Dienstag an der Eingangstür der Schule. 

Fehmarn/Lübeck - Der Verursacher des Amokalarms an der Inselschule auf Fehmarn ist gefunden.

Ein 16 Jahre alter Schüler habe gestanden, die Drohung in einem Klassenzimmer auf den Tisch geschrieben zu haben, teilte die Lübecker Polizei am Donnerstag mit. Ein Motiv für seine Tat habe er nicht genannt. Die Ermittler waren dem Neuntklässler mit Hilfe eines Schriftvergleichs auf die Spur gekommen.

Die Drohung hatte am Dienstag für einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften an der Schule gesorgt. Eine akute Gefahr bestand nach Einschätzung der Ermittler jedoch nicht.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare