Gläubige stehen stundenlang an

Zehntausende strömen zu Pater-Pio-Reliquie im Petersdom

+
Die Reliquie des Geistlichen war vor wenigen Tagen erstmals aus dem apulischen San Giovanni Rotondo, wo Pio wirkte, nach Rom gebracht worden.

Rom - Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968).

Die Reliquie des Geistlichen war vor wenigen Tagen erstmals aus dem apulischen San Giovanni Rotondo, wo Pio wirkte, nach Rom gebracht worden - anlässlich des Heiligen Jahres und auf ausdrücklichen Wunsch von Papst Franziskus.

Seit Freitag befindet sich der Glassarg im Petersdom. Zahlreiche Gläubige standen seither stundenlang Schlange, um dem für seine Wundertaten und seine Stigmata bekannten Geistlichen einige Sekunden nah zu sein. Er ist in einer typischen Kutte und mit einer Silikonmaske aufgebahrt.

„Wir können sagen, dass Pater Pio ein Diener der Barmherzigkeit war“, sagte Franziskus am Samstag in einer Rede vor den Pilgern. Der Pontifex betonte vor allem die Hingabe, mit der der Heilige als Beichtvater gewirkt habe. Oft habe er diese Rolle bis zur Erschöpfung ausgeübt, so Franziskus. „Pater Pio wurde nie müde, die Menschen zu empfangen und ihnen zuzuhören.“ Die Reliquie soll noch bis zum 11. Februar im Petersdom bleiben.

Bilder: Tausende kommen um Padre Pio zu sehen

Faithfull gather in St Peter&#39s square before the arrival of Pope Francis for an audience to the Padre Pio Prayer Groups, on February 6, 2016 in Vatican.Pio was revered during his lifetime (1887-1968) and his popularity has continued to grow since his death, particularly in Italy, where mini-statues and pictures of the mystical Capuchin friar are ubiquitous. / AFP / TIZIANA FABI
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © AFP
epa05145614 Faithful at St Peter&#39s Square wait for a meeting between Pope Francis (not pictured) and prayer groups of Saint Pio, Vatican City, 06 February 2016. EPA/ALESSANDRO DI MEO +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
epa05145615 Faithful at St Peter&#39s Square wait for a meeting between Pope Francis (not pictured) and prayer groups of Saint Pio, Vatican City, 06 February 2016. EPA/ALESSANDRO DI MEO +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
epa05145613 Faithful at St Peter&#39s Square wait for a meeting between Pope Francis (not pictured) and prayer groups of Saint Pio, Vatican City, 06 February 2016. EPA/ALESSANDRO DI MEO +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
Faithfull gather in St Peter's square before the arrival of Pope Francis for an audience to the Padre Pio Prayer Groups, on February 6, 2016 in Vatican.Pio was revered during his lifetime (1887-1968) and his popularity has continued to grow since his death, particularly in Italy, where mini-statues and pictures of the mystical Capuchin friar are ubiquitous. / AFP / TIZIANA FABI
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © AFP
epaselect epa05144975 The remains of Saint Pio, better known as Padre Pio, is carried to Saint Peter's Basilica at the Vatican City, Rome, Italy, 05 February 2016. The reliquary, containing the saintly friar's body of San Lorenzo fuori le Mura, arrived the previous day from his home town of Petralcina. EPA/ALESSANDRO DI MEO +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
epa05145103 The remains of Saint Pio da Pietralcina arrives in St. Peter's Square, Vatican City, 05 February 2016. EPA/ALESSANDRO DI MEO +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
epa05145101 A general view of St. Peter's Square during the arrival of remains of Saint Pio da Pietralcina and of Saint Leopoldo Mandic at Vatican City, 05 February 2016. EPA/ETTORE FERRARI +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
epa05145102 The remains of Saint Pio da Pietralcina (L) and of Saint Leopoldo Mandic (R) arrive in St. Peter's Square, Vatican City, 05 February 2016. EPA/ALESSANDRO DI MEO +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
epa05145045 The remains of Saint Pio da Pietralcina (R) and of Saint Leopoldo Mandic (L) arrive in St. Peter's Square at the Vatican City, 05 February 2016. EPA/ETTORE FERRARI +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
epa05145046 The remains of Saint Pio da Pietralcina (L) and of Saint Leopoldo Mandic (R) arrive in St. Peter's Square at the Vatican City, 05 February 2016. EPA/ETTORE FERRARI +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
epa05145042 The remains of Saint Pio, better known as Padre Pio, is carried into the Saint Peter's Basilica at the Vatican City, Italy, 05 February 2016. EPA/ALESSANDRO DI MEO +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
epa05145047 The remains of Saint Pio da Pietralcina (L) and of Saint Leopoldo Mandic (R) arrive in St. Peter's Square at the Vatican City, 05 February 2016. EPA/ETTORE FERRARI +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
epa05145014 The remains of Saint Pio da Pietralcina, better known as Padre Pio, is carried into Saint Peter's Basilica at the Vatican City, 05 February 2016. The reliquary, containing the saintly friar's body of San Lorenzo fuori le Mura, arrived the previous day from his home town of Petralcina. EPA/ALESSANDRO DI MEO +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
epa05145017 The remains of Saint Pio da Pietralcina, better known as Padre Pio, is carried into Saint Peter's Basilica at the Vatican City, 05 February 2016. The reliquary, containing the saintly friar's body of San Lorenzo fuori le Mura, arrived the previous day from his home town of Petralcina. EPA/ALESSANDRO DI MEO +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
epa05145015 The remains of Saint Pio da Pietralcina (R) and of Saint Leopoldo Mandic (L) arrive in St. Peter's Square at the Vatican City, 05 February 2016. EPA/ALESSANDRO DI MEO +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
Cardinal Angelo Comastri prays in front of the mortal remains of St Pius of Pietrelcina(Padre Pio)as he arrives in procession on February 5, 2016 in St Peter's square as part of the Roman Catholic Church 2016 special jubilee celebrations.Pio was revered during his lifetime (1887-1968) and his popularity has continued to grow since his death, particularly in Italy, where mini-statues and pictures of the mystical Capuchin friar are ubiquitous. / AFP / VINCENZO PINTO
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © AFP
epa05145003 The remains of Saint Pio da Pietralcina, better known as Padre Pio, is displayed in the Saint Peter's Basilica at the Vatican City, 05 February 2016. The reliquary, containing the saintly friar's body of San Lorenzo fuori le Mura, arrived the previous day from his home town of Petralcina. EPA/ETTORE FERRARI +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
The mortal remains of St Pius of Pietrelcina (Padre Pio) arrives in procession in St Peter's basilica, in Vatican, on February 5, 2016 as part of the Roman Catholic Church 2016 special jubilee celebrations. / AFP / ALBERTO PIZZOLI
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © AFP
epa05145020 The remains of Saint Pio da Pietralcina, better known as Padre Pio, is carried into Saint Peter's Basilica at the Vatican City, 05 February 2016. The reliquary, containing the saintly friar's body of San Lorenzo fuori le Mura, arrived the previous day from his home town of Petralcina. EPA/ETTORE FERRARI +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
epa05145016 The remains of Saint Pio da Pietralcina, better known as Padre Pio, is carried into Saint Peter's Basilica at the Vatican City, 05 February 2016. The reliquary, containing the saintly friar's body of San Lorenzo fuori le Mura, arrived the previous day from his home town of Petralcina. EPA/ALESSANDRO DI MEO +++(c) dpa - Bildfunk+++
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © dpa
Faithfull gather to see the mortal remains of St Pius of Pietrelcina (Padre Pio) and St Leopold Mandic on February 5, 2016 in St Peter's basilica as part of the Roman Catholic Church 2016 special jubilee celebrations. / AFP / ALBERTO PIZZOLI
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © AFP
The mortal remains of St Pius of Pietrelcina(Padre Pio) arrives in a procession on February 5, 2016 in St Peter's square as part of the Roman Catholic Church 2016 special jubilee celebrations. / AFP / ALBERTO PIZZOLI
Zehntausende Pilger sind am Samstag zum Petersplatz in Rom geströmt, um einen Blick auf einen der beliebtesten Nationalheiligen Italiens zu erhaschen: den Kapuzinermönch Pater Pio (1887-1968). © AFP

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

"Pure Erleichterung" bei Löw-Team

"Pure Erleichterung" bei Löw-Team

Pressestimmen zum Spiel: „Deutschland stirbt nie“

Pressestimmen zum Spiel: „Deutschland stirbt nie“

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Meistgelesene Artikel

Dieser Mann hat sein Gedächtnis verloren - Polizei steht vor einem Rätsel

Dieser Mann hat sein Gedächtnis verloren - Polizei steht vor einem Rätsel

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt

Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt

Panische Ratte zerfetzt Rupien im Wert von 15.000 Euro

Panische Ratte zerfetzt Rupien im Wert von 15.000 Euro

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.