Zehntausende Menschen auf den Straßen

So schräg feierte New York Halloween

+
Mit Grusel-Kostümen, Musik und Tanz haben Zehntausende Menschen in New York die traditionelle Halloween-Parade gefeiert.

New York - Mit Grusel-Kostümen, Musik und Tanz haben Zehntausende Menschen in New York die traditionelle Halloween-Parade gefeiert.

Das Spektakel hatte im vergangenen Jahr wegen Wirbelsturm „Sandy“ ausfallen müssen. In diesem Jahr war die Parade, bei der tausende verkleidete Menschen und Wagen mit Musik und Tänzern durch das Trend-Viertel Greenwich Village ziehen, mit Hilfe von Internet-Spenden wiederbelebt worden.

So verkleideten sich die Stars zu Halloween

So verkleideten sich die Stars zu Halloween

Zehntausende Menschen bewunderten das Treiben trotz Nieselregens vom Straßenrand. Neben den zahlreichen Spuk-Verkleidungen waren in diesem Jahr auch NSA-Überwachungskameras, der Grafitti-Künstler Banksy und die Rollen der Erfolgsserie „Breaking Bad“ als Kostüme beliebt.

dpa

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare