Zehn Ölarbeiter im Golf von Mexiko verschollen

Mexiko-Stadt - Zehn Arbeiter, die vor dem herannahenden Tropensturm “Nate“ von einer Forschungsplattform geflüchtet sind, werden im Golf von Mexiko vermisst. Scheinbar befinden sie sich in einer Rettungskapsel.

Das staatliche mexikanische Ölunternehmen erklärte, zwei Schiffe würden nach den zehn Arbeitern suchen, nachdem diese einen Hilferuf gesendet hatten. Die zehn Vermissten hatten Forschungen für eine texanische Firma durchgeführt und seien bereits Donnerstagmittag in eine Rettungskapsel gestiegen, um sich vor dem Sturm in Sicherheit zu bringen, hieß es weiter. Seitdem sei der Kontakt abgebrochen. In der Kapsel sei aber genug Verpflegung für mehrere Tage.

Die mexikanische Regierung gab am Freitag für einen rund 500 Kilometer langen Küstenabschnitt am Golf von Mexiko eine Sturmwarnung heraus. Am Samstag könnte “Nate“ laut Vorhersage der Meteorologen Hurrikanstärke erreichen und am Sonntag auf Land treffen.

Derzeit bewegt sich “Nate“ mit nur fünf Kilometern pro Stunde vorwärts und erreicht durchschnittliche Windgeschwindigkeiten von 80 Kilometern pro Stunde. Am Freitagnachmittag (Ortszeit) befand sich das Zentrum des Sturms rund 241 Kilometer westlich der Stadt Campeche.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare