Zahl der Slumbewohner weltweit stark angestiegen

Sao Paulo - Immer mehr Menschen fristen ihr Dasein in Elendsvierteln. Die Zahlen der in Armut lebenden Menschen ist erschreckend.

Die Zahl der Slumbewohner ist in den vergangenen zehn Jahren trotz aller weltweiten Bemühungen zur Bekämpfung der Armut um 51 Millionen gestiegen, wie aus einem am Freitag veröffentlichten Bericht der Vereinten Nationen hervorgeht. Insgesamt leben den Angaben zufolge aktuell 828 Millionen Menschen in Elendsvierteln. Allerdings sei es im vergangenen Jahrzehnt auch rund 227 Millionen Menschen gelungen, die Slums zu verlassen - doppelt soviel wie vor zehn Jahren prognostiziert

Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen

Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen

Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare