Monsun-Überschwemmungen

Zahl indischer Flut-Opfer steigt auf 680

+
Der Monsun hat dieses Jahr in Indien früher und heftiger eingesetzt als sonst.

Neu Delhi - Nach den verheerenden Überschwemmungen im Norden Indiens ist die Zahl der Toten auf 680 gestiegen. Doch es werden noch mehr Flut-Opfer erwartet.

Nach Angaben der Behörden im besonders betroffenen Bundesstaat Uttarakhand wurden 123 weitere Leichen entdeckt. Er befürchte bis zu 1000 Tote, sagte der Regierungschef von Uttarakhand, Vijay Bahuguna.

Schlechtes Wetter behinderte die Rettungsarbeiten am Sonntag. Noch immer sind etwa 20.000 Menschen von der Umwelt abgeschnitten. Bislang wurden etwa 82.000 Menschen evakuiert. Viele von ihnen sind Touristen oder Pilger. Sie wurden am vergangenen Wochenende von den früher als üblich einsetzenden Monsun-Regenfällen überrascht. Die Region ist wegen ihrer zahlreichen hinduistischen Tempel beliebt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare