Zahl der Attentats-Opfer steigt auf 39

+
Die Zahl der Opfer der Selbstmordanschläge in Moskau steigt auf 39 Menschen.

Moskau - Einen Tag nach den blutigen Anschlägen auf zwei U-Bahn-Züge in Moskau ist die Zahl der Todesopfer auf 39 gestiegen. Eine schwer verletzte Frau starb am Morgen.

Eine der zahlreichen Verletzten sei im Krankenhaus gestorben, sagte ein Krankenhausmitarbeiter am Dienstag dem staatlichen Fernsehsender Rossija-24. Fünf weitere der mehr als 70 ins Krankenhaus eingelieferten Verletzten schwebten in Lebensgefahr. In der Moskauer Metro hatten sich am Montagmorgen zwei Selbstmordattentäterinnen in die Luft gesprengt.

Selbstmordanschläge in Moskauer U-Bahn

Selbstmordanschläge in Moskauer U-Bahn

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare