www.vatikan.va - Der Papst ist ein Online-Fan

+
Auch der Papst surft gerne im Ineternet.

Rom - Wer hätte das gedacht? Auch Papst Benedikt XVI. scheint ein richtiger Internet-Fan zu sein. Der 82-jährige Pontifex surft im Netz und schreibt elektronische Post.

Das verriet der Präsident des Päpstlichen Rates für die sozialen Kommunikationsmittel, Claudio Maria Celli, am Donnerstag dem TV-Sender “Italia 1“: “Der Papst verschickt auch seine persönliche Mail, er schätzt diese neuen Technologien“, erklärte Celli.

Benedikt könne dabei nicht direkt angeschrieben werden, denn alles laufe über den Vatikan. Angesichts der an ihn gerichteten Mail-Flut aus aller Welt sei es dem Papst selbstverständlich unmöglich, allen zu antworten. Er schließe aber alle, die ihm schreiben, in seine Gebete ein, sagte der Erzbischof.

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Werder-Abschlusstraining

Werder-Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare