Wütende Bauern lassen glitschige und giftige Schlangen frei

Basti - Drei Taschen mit glitschigen Schlangen haben die Angestellten eines Steuerbüros in der indischen Ortschaft Basti in Angst und Schrecken versetzt. Die Tiere wurden von wütenden Bauern ausgesetzt.

 Zwei Bauern hatten die Taschen, in denen auch vier tödliche Kobras waren, in dem Büro ausgeleert, weil sie von angeblichen Bestechungsanfragen die Nase voll hatten. Das berichtete ein Beamter aus dem Unionsstaat Uttar Pradesh am Mittwoch. Die Angestellten und Dorfbewohner in dem Büro sprangen auf Stühle oder rannten zur Tür. Die Reptilien schlängelten sich auf Stühle und Tische. Nach Angaben der Polizei wurde niemand gebissen oder verletzt. Die Steuerbeamten hätten Akten wochenlang zurückgehalten und Bestechungsgeld verlangt.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare