Wolken breiten sich nach Süden aus

+
Die Jacke sollte man am Frühlingsanfang lieber anlassen. Foto: Carsten Rehder

Offenbach (dpa) - Heute scheint vom Saarland bis zum Bayerischen Wald sowie südlich davon öfter die Sonne. Weiter nach Norden wird die Bewölkung dichter.

Vor allem im Norden und Osten fällt zeitweise etwas Regen, in hohen Berglagen auch Schnee. Am Abend breiten sich die Wolken nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) auch auf die südlichen Landesteile aus.

Die Temperaturen bewegen sich unter Wolken zwischen 5 und 10 Grad, weiter nach Süden hin zwischen 10 und 14 Grad. Der Nordwestwind weht schwach bis mäßig, in Böen auch frisch. Dabei sind an der Nordseeküste starke, in Gipfellagen der nördlichen und östlichen Mittelgebirge stürmische Böen möglich.

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare