Altbau in Kreuzberg

Eine Tote bei Wohnungsbrand in Berlin - mehrere Verletzte

+
Feuerwehrleute stehen vor einem Haus in Kreuzberg. Dort war in einer Wohnung ein Feuer ausgebrochen. Foto: Paul Zinken

Ein Brand am frühen Morgen reißt die Bewohner eines Wohnhauses in Berlin aus dem Schlaf. Für eine Frau kommt jede Hilfe zu spät.

Berlin (dpa) - Beim Brand einer Wohnung in Berlin ist eine 49 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Nach Angaben der Feuerwehr hatten Rettungskräfte zuvor noch versucht, sie zu reanimieren. Todesursache ist den Angaben zufolge vermutlich eine Rauchgasvergiftung.

Die Frau wurde am Freitagmorgen bewusstlos in ihrer Wohnung in Kreuzberg gefunden. Sechs Menschen wurden verletzt, einer davon schwer.

Das Feuer breitete sich nach Angaben der Einsatzkräfte im ersten Stock des Mehrfamilienhauses aus. Anwohner berichteten von einem lauten Knall und hohen Stichflammen. Der Brand griff laut Feuerwehr auf die darüber liegenden Stockwerke über. Da der Innenhof stark verraucht war, hatten die Feuerwehrleute anfangs Probleme, zum Hinterhaus zu gelangen. 25 Bewohner wurden aus dem Haus gerettet.

Etwa 100 Einsatzkräfte waren vor Ort. Weshalb es zu dem Brand kam, war zunächst unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Campingplatz 6

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Campingplatz 6

Meistgelesene Artikel

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben

SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben

Frau steckt Kopf in Auspuff - mit fatalen Folgen

Frau steckt Kopf in Auspuff - mit fatalen Folgen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.