Ursache unklar

Wohnhaus in Rom stürzt ein: 110 Bewohner gerettet

+
In Rom ist ein Wohnhaus eingestürzt.

Rom - Kurz vor dem Einsturz eines vierstöckigen Wohnhauses in Rom sind etwa 110 Menschen gerade noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden.

Die Bewohner hatten die Feuerwehr alarmiert, nachdem sie Risse in den Wänden und verdächtige Geräusche wahrgenommen hatten, wie die Nachrichtenagentur Ansa am Samstag berichtete. Als das Gebäude im Norden der italienischen Hauptstadt in der Nacht zum Samstag einstürzte, kam daher niemand zu Schaden.

Dennoch machten die Bewohner den Rettungskräften Vorwürfe, weil sie zunächst nur einen Teil des Gebäudes hätten evakuieren lassen. Die anderen Bewohner brachten sich schließlich selbst in Sicherheit und verhinderten damit Schlimmeres. Die Ursache für die Einsturz war zunächst unklar, spekuliert wurde über das Eindringen von Wasser. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein. Bürgermeisterin Virginia Raggi besuchte den Unglücksort und sicherte den Menschen Hilfe zu.

dpa

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare