Wochenendwetter: November-Nebel mit ein paar Sonnenstrahlen

+
Dichter Nebel behindert in Berlin den morgendlichen Berufsverkehr. Foto: Wolfgang Kumm

Offenbach (dpa) - Ungemütlich-graues Novemberwetter bestimmt das Wochenendwetter in Deutschland, und nach wie vor ist kein Kälteeinbruch in Sicht. Die Temperaturen bleiben tagsüber durchweg deutlich im Plus, nur nachts kann es lokal leichten Frost geben.

Überall muss mit Nebel gerechnet werden, mancherorts den ganzen Tag, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag berichtete. Dort, wo die Sonne sich durch die graue Suppe kämpft - das kann bis zum Mittag dauern -, gibt es einen Mix aus Sonnenschein und Wolken. Am Alpenrand scheint die Sonne am Sonntag bei Föhn bis zum Abend.

Am Samstag und Sonntag sollen die Temperaturen 8 bis 13 Grad erreichen, auf den Bergen ist es ein wenig kühler. In der nächsten Woche geht es ähnlich weiter: "Eine Umstellung auf windiges und kühles Spätherbstwetter ist bisher nicht in Sicht", sagte DWD-Meteorologin Magdalena Bertelmann.

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Bussis, Blitzlichtgewitter und ein Hollywoodstar

Bussis, Blitzlichtgewitter und ein Hollywoodstar

Von sexy bis classy: Die Stars der People‘s Choice Awards 2017

Von sexy bis classy: Die Stars der People‘s Choice Awards 2017

Meistgelesene Artikel

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare