Wirbelsturm verwüstet Inselgruppe Französisch-Polynesien

Tahiti - Ein schwerer Wirbelsturm hat die Inselgruppe Französisch-Polynesien verwüstet. Etwa 300 Häuser wurden zerstört. Mehrere Menschen kamen ums Leben. Am Freitag gewann der Zyklon an Kraft.

Ein schwerer Wirbelsturm ist am Donnerstag und Freitag über Tahiti hinweggefegt und hat in dem Südsee-Archipel große Verwüstungen angerichtet.

Mehrere Menschen kamen dabei ums Leben. Etwa 4000 Menschen seien vor dem Zyklon “Oli“ in Sicherheit gebracht worden, erklärten die Behörden von Französisch-Polynesien.

Einwohner berichteten der Internetsite “20minutes“ von Fahr- und Ausgehverboten. Auf den Inseln unter dem Wind wurden etwa 300 Häuser zerstört oder vom Meer überflutet.

Die Wellen erreichten mehr als sechs Meter Höhe. Am Freitag drehte “Oli“ in Richtung Süden ab und gewann dabei noch an Kraft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare