Wintereinbruch in Lettland

Mann stirbt nach Schneeräumen an Erschöpfung

+
Vor allem für ältere Menschen kann das Schneeräumen sehr kräfteraubend sein. (Symbolbild)

Riga - In der lettischen Hauptstadt ist der Winter eingebrochen. Einen halben Meter Schnee zu räumen, kann extrem kräfteaufreibend sein. Vor allem für ältere Menschen.

Ein 72-jähriger Lette hat sich beim Schneeschippen so sehr verausgabt, dass er an Erschöpfung gestorben ist. Der Mann wurde tot im Hof seines Hauses im Osten des baltischen Landes gefunden, wie die Agentur Leta am Freitag unter Berufung auf den Notfalldienst meldete. Bereits Anfang des Jahres hatte in der Hauptstadt Riga ein 69-Jähriger nach dem Schneeräumen einen tödlichen Herzanfall erlitten. Lettland steckt nach dem jüngsten Wintereinbruch tief im Schnee. Nach Angaben des Wetterdienstes ist die Schneedecke stellenweise mehr als einen halben Meter hoch.

dpa

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht

Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Kommentare