Winter löst Verkehrschaos in den USA aus

+
Die heftigen Schneefälle wurden für viele Autofahrer zum Verhängnis.

Nashville - In Teilen der USA hat das Winterwetter zu Weihnachten ein Verkehrschaos ausgelöst. Hunderte Flüge wurden gestrichen. In Washington werden 25 Zentimeter Neuschnee erwartet.

Ein Schneesturm zog aus dem Mittleren Westen des Landes kommend am späten Freitag Richtung Süden weiter. Für weite Teile des an der Ostküste gelegenen US-Staats North Carolina galt eine Sturmwarnung, für die Region um die Hauptstadt Washington rechneten Meteorologen des Nationalen Wetterdienstes mit bis zu 25 Zentimeter Schnee. Behörden riefen Autofahrer wegen Glätte zu besonderer Vorsicht auf den Verkehrsstraßen auf.

Die Fluggesellschaft Delta Air Lines kündigte für Samstag die Streichung von 500 Flügen an. Davon betroffen seien Flüge im ganzen Land, teilte ein Sprecher der Airline mit.

Auch die Fluggesellschaften Continental und United Airlines kündigten infolge der Wetterbedingungen zwischen Samstag und Montag mögliche Verzögerungen und Flugausfälle am Washingtoner Dulles International Airport sowie weiterer Flughäfen im Nordwesten des Landes an.

dapd

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare