Wieder Erdbeben im Nordosten Japans

Tokio - Die Katastrophenregion im Nordosten Japans ist nach einer Meldung der US-Erdbebenwarte von einem weiteren starken Erdbeben erschüttert worden.

Berichte über Verletzte oder Sachschäden lagen zunächst nicht vor. Das Beben in der Nacht zum Montag (Ortszeit) hatte den Angaben zufolge die Stärke 6,2. Das Epizentrum lag knapp 100 Kilometer östlich der Präfektur Fukushima im Pazifik in 35 Kilometer Tiefe.

Fukushima: Luftaufnahmen der AKW-Katastrophe

Fukushima: Luftaufnahmen der AKW-Katastrophe

Erst am Samstag hatte sich in der selben Gegend vor der Ostküste von Honshu ein Beben der Stärke 6,4 ereignet. Am 11. März hatten ein gewaltiges Erdbeben und ein Tsunami die Region verwüstet. Rund 23.000 Menschen starben oder werden seither vermisst. Weitere Zigtausende mussten wegen der Reaktorkatastrophe in Fukushima ihre Heimat verlassen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare