Wetten, dass..?: Münchner gewinnt mit verrückter Ballon-Wette

Erfurt - Ballons mit dem Po zerdrücken - während man auf einem Seil balanciert. Verrückte Idee. Doch dem Münchner Studenten Bernd Hassmann (26) bescherte dieser tolle Einfall den Sieg bei "Wetten, dass..?".

Verrückte Ballon-Wette bei "Wetten, dass..?"

Lesen Sie dazu:

Olympia drückt "Wetten, dass...?"-Quote

Da musste man am Samstagabend schon genau hinschauen: Auf einem elastischen Nylonseil (Slackline) balancierte Bernd Hassmann durch den Saal in Erfurt. Mit seinem Hintern brachte er dabei Luftballons zum Zerplatzen. Acht Stück in zwei Minuten. Irre – und erfolgreich. Am Ende wurde Bernd Hassmann Wettsieger. Als Preis gab's ein Auto. 

Doch am Tag zuvor sah es nicht nach Erfolg aus: Bei der Generalprobe war die Ballon-Wette noch schiefgegangen. Am Samstag dann durfte doch gejubelt werden. Besonders gefreut hatten sich die Großeltern von Bernd Hassmann. Sie saßen im Publikum - doch Bernd Hassmann hatte ihnen nicht verraten, dass er selbst in der Show mitmachen würde. Entsprechend sprachlos war die Oma, als sie dann sah, wie ihr Enkel Ballons mit dem Po zerplatzte.

Stargäste gab es bei "Wetten, dass..?" wieder mehrere: Die legendäre Rockband „KISS“ hatte sich angekündigt. Es war ihr erster TV-Auftritt seit zehn Jahren. Passend dazu die Stadtwette: 1500 Erfurter sollten sich in „KISS“-Kostüm vor der Erfurter Messe versammeln. Gottschalk verlor die Wette gegen Co-Moderatorin Michelle Hunziker. Dafür muss er bei der kommenden Sendung am 27. März in Salzburg sein musikalisches Können unter Beweis stellen: Gottschalk will in der Mozart-Stadt eine Sonate des Wunderkindes auf dem Klavier vorspielen. "Das ist eine Strafe für mich und alle, die es hören." 

Weiterer Höhepunkt der Show: Die italienische Film-Diva Sophia Loren (75). In schwarzem Abendkleid und mit prallem Dekoltee plauschte der Weltstar mit Gottschalk auf der Couch.

Oscar-Preisträger Kevin Costner gab in Erfurt sein Debüt als Sänger mit seiner Band Modern West. In der Sendung präsentierte er den Country-Song “Let me be the one“ (Lass mich der eine sein) auf. Es war der Auftakt zu seiner Tournee durch 15 deutsche Städte. Er mache schon immer Musik, habe aber nie daran gedacht, eine Platte aufzunehmen, sagte er zu Thomas Gottschalk. Als Musiker sei näher am Publikum als als Schauspieler. “Man kann versagen oder bestehen.“ In der Sendung sang er live ein Duett mit Sara Beck und gestand am Ende: “I am still nervous (Ich bin immer noch nervös).“

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Kommentare