Angst vor Insekt

Wespe soll schweren Autounfall verursacht haben

+
Viele Menschen reagieren panisch auf Wespen. Foto: Julian Stratenschulte

Bekam der Fahrer Panik am Steuer? Ein Mann wurde von einer Wespe im Auto so irritiert, dass er offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Bartholomä (dpa) - Eine Wespe soll in Baden-Württemberg einen Autounfall mit zwei Schwerverletzten ausgelöst haben.

Wie die Polizei mitteilte, wurde ein 22 Jahre alter Fahrer am Freitagnachmittag nach eigenen Worten von dem Insekt so irritiert, dass er auf einer Landstraße bei Bartholomä in der Nähe von Schwäbisch Gmünd in den Gegenverkehr geriet. Es kam zur Kollision mit zwei Fahrzeugen.

Der Unfallfahrer und ein anderer Mann (47) wurden schwer verletzt. Zwei Frauen (33 und 30) kamen mit leichten Blessuren davon.

Pressemitteilung Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Meistgelesene Artikel

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt

Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt

SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben

SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.