Weniger Abtreibungen in Deutschland

Wiesbaden - Die Zahl der Abtreibungen in Deutschland ist auch zu Beginn dieses Jahres weiter zurückgegangen.

Im ersten Quartal wurden 29.400 Schwangerschaftsabbrüche gemeldet, das waren 3,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte.

Knapp drei Viertel der Frauen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahren alt. Gut vier Prozent waren minderjährig. In dieser Altersgruppe ging die Zahl der Abtreibungen um zwölf Prozent zurück.

Fast 98 Prozent aller gemeldeten Schwangerschaftsabbrüche wurden nach der Beratungsregelung vorgenommen.

Im vergangenen Jahr hatte der Rückgang bei den Abtreibungen bei insgesamt zwei Prozent gelegen. Grundsätzlich ist nach Angaben der Statistiker in den letzten Jahren ein leichter Rückgang feststellbar.

ap

Rubriklistenbild: © Kruse

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare