Weltumseglerin (16) vermisst

+
Abby Sunderland

Los Angeles - Eine 16-jährige amerikanische Weltumseglerin ist im Indischen Ozean in Seenot geraten. Es sind Signale des Notsenders an Bord ihrer Jacht aufgefangen worden. Der Funkkontakt ist abgerissen.

Nachdem Signale des Notsenders an Bord ihrer Jacht aufgefangen worden seien, hätten Rettungsmannschaften mit der Suche nach dem Mädchen begonnen, teilte ein Sprecher der Familie mit. Abby Sunderland sei vermutlich irgendwo zwischen Afrika und Australien. Sie begann ihre Tour am 23. Januar in Marina del Rey in Kalifornien, damals wollte sie noch jüngste Solo-Weltumseglerin werden. Nach anfänglichen technischen Problemen gab sie dieses Vorhaben aber auf. Laut ihrer Website verließ sie am 21. Mai Kapstadt.

dapd

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare