„Sie werden nur aus Schrott bestehen“

Wissenschaftler warnen: Erde wird Ringe wie Saturn entwickeln - und entwickeln den ersten Traktorstrahl

Weltraumschrott umkreist die Erde.
+
Die Erde kann eines Tages aussehen wie der Saturn - nur werden die Ringe aus Müll bestehen. (Symbolbild)

Nicht nur auf der Erde wird die Vermüllung immer schlimmer. Auch in der Erdumlaufbahn sammelt sich der Schrott. Dadurch könnte sie eines Tages wie der Saturn aussehen.

Utah - Die Erde hat ein Müllproblem. Dieses Problem besteht jedoch nicht nur auf den Kontinenten und den Ozeanen, sondern auch im All um sie herum. Der sogenannte Weltraumschrott oder auch Weltraummüll nimmt in der Menge immer weiter zu und stellt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vor eine Herausforderung.

Die NASA berichtet, dass die Sensoren des globalen Weltraumüberwachungsnetzes mehr als 27.000 Weltraumschrottteile erfasst haben. Doch das sind nur die Teile, die groß genug sind, um überhaupt erfasst zu werden. Viele weitere Trümmer sind zwar kleiner, aber nicht weniger gefährlich für Robotermissionen oder die bemannte Raumfahrt. Dabei bewegen sich sowohl Schrott als auch Raumschiffe mit einer extrem hohen Geschwindigkeit in der Erdumlaufbahn, sodass ein Zusammenstoß zu großen Schwierigkeiten führen kann.

Ringe um Erde: Weltraumschrott immer größeres Problem

Die Menge des Weltraumschrotts wird durch die Weiterentwicklung der kommerziellen Raumfahrtindustrie in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Allein das amerikanische Raumfahrtunternehmen SpaceX* hat in diesem Jahr 900 Satelliten ins All geschickt. Auch Amazon* plant im Rahmen seines Projekts „Kuiper“ mehr als 3000 Satellitenkonstellationen in die niedrige Erdumlaufbahn zu befördern, um „zuverlässige und günstige Breitbanddienste“ anzubieten, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung erklärt.

Ein Wissenschaftler der Universität Utah glaubt nun, dass der ganze Weltraumschrott in der Erdumlaufbahn eines Tages überhandnehmen wird und die Form von Ringen annimmt, die die Erde umkreisen und ihr ein Saturn-ähnliches Aussehen geben werden. Jake Abbott, Professor für Maschinenbau und Robotik, sagt dazu gegenüber der amerikanischen Tageszeitung Salt Lake Tribune: „Die Erde ist auf dem besten Weg, ihre eigenen Ringe zu bekommen. Sie werden nur aus Schrott bestehen.“

Weltraumschrott: Erdumlaufbahn kann von Müll befreit werden

Wie kann man also die Erdumlaufbahn von diesem ganzen Müll befreien? Abbott und sein Team haben dafür eine Methode gefunden. Mithilfe von Magneten, kontrollierter Kraft und Elektrizität sollen die schnell rotierenden Trümmer verlangsamt werden, um sie schließlich einsammeln zu können. „Wir haben im Grunde den ersten Traktorstrahl der Welt geschaffen“, erklärt Abbott. „Es ist jetzt nur noch eine Frage der Technik ihn zu bauen und zu starten.“

Auch das japanische Unternehmen Astroscale hofft, die Erde in ihrem Orbit eines Tages von Weltraumschrott befreien zu können. Der Konzern hat mit dem Bau eines Raumschiff-Prototyps begonnen, mit dem Technologien zur Entfernung des Mülls getestet werden sollen. (ij) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Archäologen entdecken komplette Stadt unter der Erde - ohne je eine Ausgrabung zu machen

Archäologen entdecken komplette Stadt unter der Erde - ohne je eine Ausgrabung zu machen

Archäologen entdecken komplette Stadt unter der Erde - ohne je eine Ausgrabung zu machen
Zu spät geimpft: Impfskeptischer Olympiasieger stirbt an Covid-19

Zu spät geimpft: Impfskeptischer Olympiasieger stirbt an Covid-19

Zu spät geimpft: Impfskeptischer Olympiasieger stirbt an Covid-19
Helene Fischer im Baby-Glück: Erste Details zur Geburt bekannt

Helene Fischer im Baby-Glück: Erste Details zur Geburt bekannt

Helene Fischer im Baby-Glück: Erste Details zur Geburt bekannt
Frau posiert für scheinbar perfektes Pool-Foto - doch ein Ekel-Detail zerstört alles

Frau posiert für scheinbar perfektes Pool-Foto - doch ein Ekel-Detail zerstört alles

Frau posiert für scheinbar perfektes Pool-Foto - doch ein Ekel-Detail zerstört alles

Kommentare