Weitere Knochen im Tal des Todes gefunden

+
Death Valley

Death Valley National Park - Wanderer haben Skelettteile im Tal des Todes gefunden. Möglicherweise könnte es sich um deutsche Touristen handeln, die vor 13 Jahren verschwunden sind.

In einem kalifornischen Nationalpark in der Mojave-Wüste haben Polizisten weitere Knochen gefunden, bei denen es sich um die Überreste von vier deutschen Touristen handeln könnte, die vor 13 Jahren verschwunden sind.

Die Knochen seien in derselben abgelegenen Region im Tal des Todes gefunden worden, in der zwei Wanderer Mitte November Skelettteile gefunden hätten, sagte die Polizeisprecherin des Bezirks Inyo, Carma Roper. Das Paar aus Dresden war 1996 mit zwei Kindern im Alter von vier und zehn Jahren bei Temperaturen um 50 Grad in dem Nationalpark unterwegs gewesen.

AP

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare