Wegen mildem Wetter

Weiter erhöhte Lawinengefahr in deutschen Alpen

+
Überall im bayerischen Alpenraum herrscht nach Angaben des Lawinenwarndienst Bayern die zweite der insgesamt fünf Warnstufen. Foto: Angelika Warmuth/Archiv

München (dpa) - Das milde Wetter bringt in den deutschen Alpen weiter eine erhöhte Lawinengefahr. Überall im bayerischen Alpenraum herrsche die zweite der insgesamt fünf Warnstufen, teilte der Lawinenwarndienst Bayern in München mit.

In den Hochlagen der Allgäuer Alpen wird das Risiko sogar weiter als erheblich eingestuft. Bis in mittlere Lagen sei es in den vergangenen Tagen zu Regenfällen gekommen, unterhalb von 1800 Metern sei die Schneedecke dementsprechend stark durchfeuchtet. Die Experten erwarten, dass sich die Lawinenlage in den kommenden Tagen langsam entspannt.

In den italienischen Alpen war es am Donnerstag zu einem Lawinenunglück gekommen, bei dem im Aostatal nach bisherigen Erkenntnissen drei Menschen starben, darunter auch ein Deutscher.

Lawinenlagebericht

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen

Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Paar will zahlen - was auf der Rechnung steht, ist eine Beleidigung 

Paar will zahlen - was auf der Rechnung steht, ist eine Beleidigung 

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Kommentare