"Weihnachtsmänner" rauben Wache das Gewehr

Stockholm - Zwei Unbekannte in Weihnachtsmann-Verkleidung haben in der Nacht zum Freitag einen Wachposten vor dem Stockholmer Königsschloss überfallen und ihm seine Waffe geraubt.

Wie ein Polizeisprecher am Heiligabend im Rundfunksender SR mitteilte, schlugen die Männer nachts um zwei Uhr den Soldaten sowie einen zweiten Wachsoldaten nieder.

Sie konnten mit dem scharf geladenen Gewehr zunächst zu Fuß und danach in einem bereitstehenden Auto fliehen. Das Königsschloss der schwedischen Hauptstadt wird rund um die Uhr bewacht. Die Königsfamilie nutzt es nur zu Arbeitszwecken und wohnt auf Schloss Drottningholm vor den Toren Stockholms.

Die Polizei machte keine Angaben über mögliche Hintergründe des bizarren Überfalls. Der Vorfall werde als “extrem ungewöhnlich“ eingestuft“, sagte der Sprecher des Wachregiments, Rickard Beck-Friss.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Kommentare