Nix war's mit New York

Defekt am Flieger: Weihnachten am Flughafen

+

Paris - Statt wie geplant in New York haben rund 160 Passagiere eines Fluges der US-Linie United Airlines ihr Weihnachtsfest auf dem Flughafen Roissy-Charles de Gaulle in Paris verbringen müssen.

Der Flug UA 1764 hob nach Angaben des Flughafens erst am Donnerstag um 11.28 Uhr Richtung New York ab - zwei Tage später als vorgesehen. Ursprünglich hätte der Flug schon am Dienstagnachmittag (Ortszeit) in Newark bei New York landen sollen. Die Passagiere hätten so den Heiligabend etwa auf dem Times Square verbringen können.

Wegen eines technischen Problems an der vorgesehenen Boeing 757-200 mussten die Fluggäste stattdessen am Pariser Flughafen und in Hotels auf den Abflug warten.

dpa

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare