Wegen unehelicher Geburt: Oma ermordet Enkelin

Fairfax/USA - Weil das Kind unehelich zur Welt gekommen war, hat eine Großmutter im US-Staat Virginia ihre eigene kleine Enkelin ermordert. Nun wurde die Frau zu 35 Jahren Haft verurteilt.

Die Angeklagte hatte die Zweijährige im vergangenen November von einer Fußgängerbrücke in einem Einkaufszentrum geworfen. Die Staatsanwaltschaft erklärte, die Großmutter sei verärgert gewesen, weil das Kind unehelich zur Welt gekommen war.

Die Verteidigung führte an, die Angeklagte habe an schweren Depressionen gelitten und in den Monaten vor der Tat mehrfach versucht, sich das Leben zu nehmen. Die Geschworenen kamen am Donnerstag jedoch zu dem Schluss, dass die Frau die Tat geplant hatte.

dapd

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare