Wirbel in Paris

Mann mit Rucksack: Eiffelturm geschlossen

Paris - Der Eiffelturm in Paris ist am Sonntagmorgen aus Sicherheitsgründen für die Öffentlichkeit geschlossen worden. Der Grund für die Maßnahme: "versuchtes Eindringen".

Der Eiffelturm in Paris ist am Sonntag aus Sicherheitsgründen vorübergehend für die Öffentlichkeit geschlossen worden. Nach Angaben französischer Ermittler war am Morgen ein Mann mit einem Rucksack in dem noch geschlossenen berühmten Bauwerk entdeckt worden, daraufhin sei der Turm vorsorglich geschlossen worden. Nach mehreren Stunden war der Eiffelturm wieder zugänglich, ohne dass der Vorfall eindeutig geklärt werden konnte.

Laut den Ermittlern waren Feuerwehrleute und selbst ein Hubschrauber im Einsatz, um das Pariser Wahrzeichen zu inspizieren. Ein Feuerwehrsprecher sagte, die Einsatzkräfte vor Ort hätten aber zunächst "nichts festgestellt".

Einem Polizisten vor Ort zufolge könnte der Mann einen Fallschirmsprung vom Eiffelturm geplant haben. Extremsportler veröffentlichen in sozialen Netzwerken immer wieder Videos solch waghalsiger Sprünge von hohen Gebäuden.

In Paris ist neben dem Eiffelturm auch der Tour Montparnasse für solche Sprünge beliebt. Oft springen die Sportler nachts, um einer Festnahme zu entgehen. Im Jahr 2005 war ein Norweger bei einem Fallschirmsprung vom Eiffelturm ums Leben gekommen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Kommentare