Wasser auf dem Mars

+
Forscher vermuten einen See auf dem Mars.

Los Angeles - Auf der Oberfläche des Mars gab es vor Milliarden Jahren nach jüngsten Forschungsergebnissen vermutliche einen großen See.

Von der US-Raumsonde “Mars Reconnaissance“ (Mars-Erkundung) aufgenommene Fotos zeigen eine 50 Kilometer lange Schlucht, in der nach Überzeugung der Wissenschaftler einst Wasser floss, sowie Überreste von Stränden. Forschungsleiter Gaetano Di Achille von der Universität Colorado in Boulder schätzt, dass der See vor 3,4 Milliarden Jahren entstand. Es wird vermutet, dass der Mars damals kalt und trocken war. Das Wasser des Sees verdunstete vermutlich später oder gefror, wie Di Achille sagte.

AP

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare